ERFOLGSGESCHICHTEN

IN EIGENER SACHE: Meinen ersten musikalischen Bühnenauftritt hatte ich mit 14. Bis etwa 2017 hatte ich ungezählte gigs in unterschiedlichsten Formationen oder solo. Und ebenso oft hatte ich Bühnenangst. Oft auf die hinderndste Art und Weise. Der Umgang mit den Hunden hat mir gezeigt, wie man sie nachhaltig los werden kann. Wenn man einen Hund ruhig und sicher führen kann, so sind genau das die Eigenschaften, die einem entspannt Gitarre spielen, oder singen lassen. Oder beides. Im stillen Kämmerlein, oder vor hunderten Menschen.

Diese Erfahrung kann ich weitergeben. Wobei dieser Zugang im Grunde für die Bewältigung aller Ängste gilt.

 

Tegetthoff Beim Gassigehen abzuhauen, ist keine Option mehr.

Jason Ein Rudelverteidiger findet seinen Frieden. Auch hier: Keine Zehnerblöcke!

Rosi So schnell geht’s, wenn’s richtig gemacht wird!

Aaron Ein Killerhund wird sozialisiert! Ich bekam Aaron von “Animalhope Nitra“, er war unvermittelbar, da er in 2 Pflegestellen Menschen krankenhausreif biss… Statt Todesspritze nun bestes forever home!

Lilly Wünsche gehen in Erfüllung!

Maya  Kotzen beim Autofahren war gestern!

Anabelle  Heimhund wird zutraulich! Hier ist schön zu sehen, wie schnell es geht, und dass ALLES vom Halter abhängt! Bravo, Kara!

Camino   Ein Schüchti fasst Vertrauen! Ein etwas längeres feedback, aber lesenswert!

Bobby  Manchmal ist Wechsel die beste Wahl!

Ebby Hund und Frauchen werden wieder eins! Wie tief das manchmal geht!

Juma  Selbstsicherheit auch für einen Heimhund!

Heid  Furcht vor Männern, vorm Beißkorb, Katzen und Artgenossen jagen, alles Vergangenheit!

Sissi/CC/Dschidsch Mit 7 Monaten zum dogwalk bekommen, damals bar jeglicher Erziehung, ein “grenzenloser” Junghund, Hochenergie, aber (noch) keine Führung! Was sich sehr schnell änderte.